Hol Dir die tiefe Hocke zurück

Kommt es Dir unnatürlich vor, wie dieser kleine Junge die Schatzkiste öffnet? Wenn ja, warum? Weil Du nie auf die Idee kommen würdest, die Kiste in der Hocke zu öffnen?

Fakt ist, dass der kleine Junge tut, was eigentlich der natürliche Weg unseres Körpers ist. Die Hocke ist eine Grundbewegung, die viele von uns verloren haben. Es spricht vieles dafür, sich die tiefe Hocke als Bewegungsoption zurückzuholen.

Continue reading “Hol Dir die tiefe Hocke zurück”

Der Mythos “Fitness für Frauen”

Ich habe ein kleines Büchlein in die Hände bekommen: “Fitness für Frauen”. Schon wieder dieser ärgerliche, weil unsinnige Mythos. Trotzdem habe ich es durchgelesen, und musste lachen.

Warum? Weil zwar der Titel “Fitness für Frauen” verspricht, aber im Innenteil konsequent vermieden wird, auch nur ein Wort zu spezifischer Fitness für Frauen zu sagen. Und das ist auch richtig so, und der Titel ist schlicht ein Marketing-Trick, weil es den Mythos nun einmal gibt.

Continue reading “Der Mythos “Fitness für Frauen””

Cardio-Training für Fettabbau: HIIT, Gehen oder nichts

Grundsätzlich ist die BESTFORMING Empfehlung immer: Kein Cardio, wenn es keinen zwingenden Grund gibt. Die Vorbereitung auf einen sportlichen Wettkampf ist so ein zwingender Grund. Fettabbau nicht!

Die Grundregel: Bei Fettabbau kein Cardio-Training, sondern 3x je Woche ein 30-60-minütiges Krafttraining. Wenn Cardio-Training, dann optimiert für das Ziel Fettabbau.

Continue reading “Cardio-Training für Fettabbau: HIIT, Gehen oder nichts”

Die Pausen zwischen den Übungen des Krafttrainings

Vielleicht kennst Du aus Trainingsplänen bereits Angaben zu Pausen zwischen den Übungen. Und vielleicht ist Dir im Fitnessstudio auch schon einmal aufgefallen, dass die Länge dieser Pausen völlig egal zu sein scheint 😉

So hart es klingt: Der “Kaffeeklatsch” zwischen Übungen, oder (noch schlimmer!) zwischen den einzelnen Sätzen einer Übung ist einer der Hauptgründe für den (weitgehenden) Misserfolg, der bei den meisten Fitnessstudio-Besuchern leider Realität ist. Für Erfolg brauchst Du einen Timer. Punkt.

Continue reading “Die Pausen zwischen den Übungen des Krafttrainings”

Ausführungsgeschwindigkeit im Krafttraining: Der 4/1-Rhythmus

Um es vorweg zu nehmen: Die Ausführungsgeschwindigkeit von Übungen ist keine “Raketenwissenschaft”. Es ist für Deinen Fortschritt nur wichtig, dass Deine Ausführungsgeschwindigkeit kontrolliert, wiederholbar und gleichmäßig ist.

Der 4/1-Rhythmus ist eine solche kontrollierbare, wiederholbare und gleichmäßige Ausführungsgeschwindigkeit. Wende sie bei allen Übungen in gleicher Weise an. So wird sie für Dich zu einem Automatismus, und genau darum geht es.

Lesedauer ca. 2:10min

Continue reading “Ausführungsgeschwindigkeit im Krafttraining: Der 4/1-Rhythmus”

Alle Muskelgruppen mit nur 6 Grundübungen

Du siehst im Bild, dass eine ganze Menge unterschiedlicher Muskelgruppen gibt. In Wahrheit sind es sogar noch viel, viel mehr. Aber das macht Krafttraining noch lange nicht kompliziert, denn mit nur 6 Grundübungen deckst Du alle Muskelgruppen ab.

Diese 6 Grundübungen sind: Kniebeugen, Bankdrücken, Schulterpresse, Kreuzheben, Rudern und Klimmzüge. Das Geheimnis: Jede dieser Übungen ist die beste Übung für eines der 6 Bewegungsmuster Deines Körpers – Drücken und Ziehen, jeweils mit den Beinen, horizontal und vertikal.

Lesedauer ca. 1:30min

Continue reading “Alle Muskelgruppen mit nur 6 Grundübungen”

Warum Du Krafttraining mit Gewichten machen solltest

Eigenkörpergewicht-Training. Power-Yoga. Pilates. Zumba. All diese Varianten des Krafttrainings haben gemeinsam, dass sie ohne zusätzliche Gewichte auskommen. Das spart Ausrüstung, hat aber diverse Nachteile.

Ich hatte 2014/2015 selbst nur auf Training ohne Geräte gesetzt. Als Selbstexperiment, wie man das heute nennen würde. Und ich möchte Dir in diesem Artikel erklären, warum ich letztendlich wieder auf Training mit Gewichten umgestiegen bin.

Lesedauer ca. 4:10min

Continue reading “Warum Du Krafttraining mit Gewichten machen solltest”

Krafttraining nach Bewegungsmustern: Push (Drücken) & Pull (Ziehen)

Vergiss Muskelgruppen. Dein Körper besteht nicht aus einzelnen Muskelgruppen, die Du isoliert trainieren kannst. Er besteht aus einem Netzwerk von Muskeln, um Bewegungen auszuführen.

All diese Bewegungen kann man ganz grob nach zwei Bewegungsmustern unterscheiden: Drücken und Ziehen. Oder eben: Push & Pull. Vielleicht hast Du das im Zusammenhang mit Krafttraining schon einmal gehört.

Lesedauer ca. 2:30min

Continue reading “Krafttraining nach Bewegungsmustern: Push (Drücken) & Pull (Ziehen)”