Warum gebrauchte Tage zu BESTFORMING dazugehören

Ich hatte heute einen gebrauchten Tag. Es war kein schlechter oder gar schlimmer Tag. Aber es war ein Tag, an dem nichts geklappt hat, was ich mir vorgenommen hatte.

Die Frage ist nicht, wie ich das hätte vermeiden können, sondern, wie ich damit umgehe.

Lesedauer ca. 1:30min

Ich wollte heute eigentlich die letzten Geschenke einpacken. Ich wollte einen ballaststoffreichen veganen Tag einlegen. Ich wollte für Euch ein erstes Tool programmieren. Und ich wollte mich um meinen BESTFORMING YouTube Kanal kümmern.

Nichts hat funktioniert. Warum? Weil mir das Leben einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Die Einstellung: Ich selbst bin verantwortlich, niemand sonst!

Ach so, sagt ihr, andere sind Schuld, das kennt man schon. Aber das habe ich nicht gesagt. Ja, es gab Gründe, die „von außen“ kamen, aber ich habe es nicht hinbekommen. Punkt. Keine Ausreden. Keine Schuldzuweisungen.

Und jetzt bin ich müde. Die letzte Arbeitswoche war anstrengend, ich habe wenig geschlafen. Ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr.

Super, denkt ihr. Noch keine drei Tage schreibt er, und schon bleibt BESTFORMING auf der Strecke. Wie kann er behaupten, das BESTFORMING Ziel erreicht zu haben, entspannt und glücklich zu sein, wenn er seine Ziele nicht erreicht hat?

Morgen ist ein neuer Tag!

Und genau darum geht es. Jeder von uns hat gebrauchte Tage. Viele sogar. Die Frage ist nicht, wie man sie vermeidet, das geht nicht, denn wir leben. Die Frage ist, wie man damit umgeht: Am Abend desselben Tags, genauso wie am folgenden Tag.

Als ich noch jünger war, habe ich abends dagegen angekämpft. Habe versucht, noch alles zu schaffen, was zu schaffen war. War angespannt, habe dann schlecht geschlafen und bin mit einer großen Hypothek in den folgenden Tag gegangen.

Das ist nicht BESTFORMING.

BESTFORMING ist zu akzeptieren, daß der Tag nicht wie geplant gelaufen ist und morgen ein neuer Tag ist, an dem ich es besser machen werde. Ich werde es mir nun gemütlich machen, einen schönen Film schauen und mich ausschlafen.

Du erreichst Deine BESTFORMING Ziele nicht an einzelnen Tagen – und schon gar nicht verfehlst Du sie an einzelnen Tagen. Achte also immer darauf, daß diese Tage nicht die Macht bekommen, Deine Ziele wirklich zu gefährden, das haben sie nicht verdient, sondern Deine Gelassenheit.

Dr. Benjamin Erhardt Dr. Benjamin Erhardt ist Familienvater, Unternehmer und Statistiker. Den BESTFORMING Lifestyle hatte er zunächst nur für sich selbst entwickelt, um seinen Zeitaufwand für gesunde Ernährung und körperliche Fitness zu minimieren. Sein Lebensziel: Gesund, fit und glücklich 110 Jahre alt werden.

2 Antworten auf „Warum gebrauchte Tage zu BESTFORMING dazugehören“

  1. Das Problem ist halt, wenn man dann am nächsten Tag einfach noch einen Tag dranhängt, an dem es auch egal ist… und dann noch einen… irgendwann ist dann alles weg

    1. Ganz genau! Wichtig ist, daß man wirklich lebt: Morgen ist ein NEUER Tag. Und gerade das wird einfacher, wir man sich selbst an einzelnen Tagen nicht solchen Druck macht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.