Benjamins BESTFORMING: Von Übergewicht und Insulinresistenz

Als Kind war ich stets ein wenig „kräftig“, als Jugendlicher hatte ich Übergewicht:

Dieses Bild bringt es auf den Punkt: Nicht so übergewichtig, dass es medizinisch bedenklich gewesen wäre, aber so, dass klar ist, wo es anfängt: Spätestens bei voneinander abgegrenzten Speckrollen wie bei meinem Bauch damals, bzw. bei klar sichtbarem, nach außen gewölbten Bauchfett.

„Benjamins BESTFORMING: Von Übergewicht und Insulinresistenz“ weiterlesen

Benjamins BESTFORMING: Narzissmus, Ehrlichkeit und Leistungsbereitschaft

Was Deine Bestform ist, hat sehr viel mit Deiner Persönlichkeit zu tun. Mir gefiel es schon immer, wenn alle Augen auf mich gerichtet waren:

Dafür war ich bereit, Zeit und Mühe zu investieren, z.B. einen Text auswendig zu lernen und eine Choreografie einzustudieren. „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frau’n“, sang ich hier bei einer Kindershow in einem Cluburlaub.

„Benjamins BESTFORMING: Narzissmus, Ehrlichkeit und Leistungsbereitschaft“ weiterlesen

Benjamins BESTFORMING: ADHS, Alltag und AGILEMENT

„Da ist er wieder, mein Zappelphilipp!“

Erst, als ich mit 30 Jahren die offizielle Diagnose ADHS bekam, verstand ich, dass mein Vater teilweise Recht hatte. Teilweise, weil bei mir die Ausprägung der Hyperaktivität gering ist, dafür das Aufmerksamkeitsdefizit umso stärker. „Gehirnfasching“ nenne ich das gerne, oder „Gedankentsunami“.

„Benjamins BESTFORMING: ADHS, Alltag und AGILEMENT“ weiterlesen